Runder Granny-Polster

IMG_7742x1_800

Oder für die deutschen Nachbarn: rundes Granny-Kissen.

Den wunderschönen Sessel habe ich am Flohmarkt für 5,- EURO erstanden (es ist sogar ein Thonet-Sessel). Nur die rote Farbe fand ich etwas zu grell; also habe ich ihn ein wenig abgeschliffen, mit Kunstharzgrundierung vorgestrichen und Türkis lackiert (beides ist mir noch vom Wohnwagen übrig geblieben).

IMG_7165_800

 Das Vorher-Foto

Dann wollte ich einen runden Granny-Polster dafür häkeln.

Bei einem Granny-Quadrat werden weitere 3-Stäbchen-Gruppen jeweils an den Ecken hinzugefügt, je 2 pro Seite, also regelmäßig 8 pro Runde. Bei einem Kreis muss man ebenfalls regelmäßig die 3-Stb.-Gruppen-Anzahl erhöhen.

Wieso das Rad neu erfinden, dachte ich mir, wenn sich schon mal jemand den Kopf darüber zerbrochen hat, wie das am geschicktesten zu tun ist.

Bei meiner Internetrecherche habe ich hier eine ganz wunderbare Anleitung gefunden:
Alice’s „Revisiting the Granny Mandala…“

Und hier, die (gekürzte) Übersetzung:

Voraussetzungen / Abkürzungen:

Zauberring
Lm …. Luftmasche
Km …. Kettmasche
Stb …. Stäbchen
2 Stb zus. abgem. … 2 Stäbchen zusammen abgemascht
(das 1. Stb. um den Lm-Bogen arbeiten bis noch 2 Schlaufen auf der Häkelnadel liegen, dann ein weiteres Stb um den Lm-Bogen häkeln, die letzten 3 Schlaufen zusammen abmaschen)
VR …. Vorreihe

Die einzelnen Stb-Gruppen werden über je 1 Lm der Vorreihe gehäkelt.
Bei Zunahmen häkelt man 2 Stb-Gruppen, durch 1 Lm getrennt, über 1 Lm der VR.
In dieser Häkelschrift bedeutet das Sternchen: von *Anfang – Ende* wird über 1 Lm der VR gehäkelt.

Die ersten 3 Lm einer jeden Runden gelten als Ersatz für das 1. Stb.
Jede Runde schließt mit einer Km in die 3. (=oberste) Lm.

Häkelanleitung:

Starte mit einem Zauberring (oder ersatzweise 3 Lm, 1 Km in d. 1. Lm)

1. Runde: 3 Lm, 1 Stb, 1 Lm, [2 Stb, 1 Lm] x 5, Km i. d. 3 Lm
(= 6 2-Stb-Gruppen)
– ab hier gilt: jede Runde beginnt mit einem Farbwechsel; dazu das Garn um eine Lm d VR anschlingen –

2. Runde: *3 Lm, 1 Stb, 1 Lm, 2 Stb zus. abgem., 1 Lm*, [*2 Stb zus. abgem., 1 Lm, 2 Stb zus. abgem., 1 Lm*] x 5, Km i. d. 3 Lm
(= 12 2-Stb-Gruppen)

3. + 4. Runde: *3 Lm, 2 Stb, 1 Lm*, [*3 Stb, 1 Lm*] x 11
(= 12 3-Stb-Gruppen)

5. Runde: *3 Lm, 2 Stb, 1 Lm, 3 Stb*, [*3 Stb, 1 Lm, 3 Stb, 1 Lm*] x 11
(= 24 3-Stb-Gruppen)

6. + 7. Runde: *3 Lm, 2 Stb, 1 Lm*, [*3 Stb, 1 Lm*] x 23
(= 24 3-Stb-Gruppen)

8. Runde: *3 Lm, 2 Stb, 1 Lm, 3 Stb, 1 Lm*, *3 Stb, 1 Lm*, [*3 Stb, 1 Lm, 3 Stb, 1 Lm*, *3 Stb, 1 Lm*] x 11
(= 36 3-Stb-Gruppen)

9. + 10. + 11. Runde: *3 Lm, 2 Stb, 1 Lm*, [*3 Stb, 1 Lm*] x 35
(= 36 3-Stb-Gruppen)

weitere Zunahmen erfolgen in der 12., 17., 23. usw. Runde, wobei i.d. 12. Runde nur noch jede 3. 3-Stb-Gruppe verdoppelt wird, i.d. 17. Runde jede 4., usw.

Soso… genug der grauen Theorie, hier ein buntes Bild:

 IMG_7715_800

und hier in echt:

 IMG_7771_800

(sieht etwas gewellt aus, das vergeht wieder nach der nächsten Runde ohne Zunahmen)

Bitte lasst euch nicht von den vielen x-chen auf der Häkelschrift abschrecken! Das hat folgenden Grund:

wie in der Anleitung oben beschrieben, schlingt Alice in ihrer Originalanleitung bei jeder Farbe neu an und vernäht die Enden. Das ergibt einen sauberen Farbwechsel.

Mich freut das aber gar nicht. Ich mag nicht vernähen.

Das habe ich dann folgendermaßen umgangen:

 Thonet Sessel_1200

(Danke an Carina, die die Fotos gemacht hat.)

Bild 1: Am Ende einer jeder Runde häkle ich nach der letzten Km i.d. 3. Lm noch 2 weitere Km in die folgenden Stb.

Bild 2:  Dort schlinge ich die neue Farbe an, das heißt einfach, dass ich den Garn 1x durch die Schlaufe hole.

Bild 3: Die beiden Enden verknote ich auf der Rückseite.

Bild 4: Dann lege ich die verknoteten Enden auf der Rückseite entlang der Vorrunde.

Bild 5: Mit der neuen Farbe mache ich eine Km über die Lm der Vorreihe UND die Garnenden.

Bild 6: Dann arbeite ich nach Anleitung weiter, wieder auch über die Garnenden, und zwar so lange, wie ich sie auch vernähen würde (ca. 4 cm). Dann schneide ich die Enden ab.

Und – voilà! – kein vernähen! 🙂

So weit, so gut.

Nun geht es darum, aus dem Häkeldeckchen einen Polster zu machen.

Zunächst häkelt man noch eine allerletzte Runde, und zwar in jedes Stäbchen und jede Luftmasche der letzten Runde ein halbes Stäbchen.

Dann schneidet man aus einem beliebigen Stoff 2 Kreise in der Größe des Häkeldeckchens aus.

Das Häkeldeckchen wird auf den ersten Kreis gepinnt (beide rechten Seiten nach oben) und anschließend mit der Nähmaschine über die letzte Reihe angenäht.

Den 2. Kreis auf den 1. legen, rechts auf rechts, pinnen, und nochmal entlang der 1. Naht nähen, dabei aber einen Spalt offenlassen in den man die Füllung stopft. Händisch zunähen und eventuell noch einen Knopf über die Mitte nähen (damit der Polster flacher wird).

Sieht ganz gut aus:

 IMG_7682_800

Zu allerletzt habe ich noch 8 Bänder gehäkelt (je 40 Lm + 2 Wende-Lm, darauf 40 hStb)  um den Polster auf den Sessel (katzensicher) verknoten zu können.

IMG_7746_800

Fertig!

Fragen, Anmerkungen, Wünsche, Beschwerden wie immer bitte in die Kommentare!
🙂

IMG_7667x1_800

Bei der Gelegenheit, darf ich vorstellen: unser Neuzugang
Mona

IMG_7910_800

Advertisements

7 Kommentare zu “Runder Granny-Polster

  1. Das sieht herrlich gemütlich aus, das kleine Granny-Kissen. Und Mona scheint mir da Recht zu geben. Äußerst niedlich, also sowohl das Kissen, als auch die Katze. 😉 Und bei dem Fang vom Flohmarkt kannst du dich gleich noch 1000 glücklicher fühlen.

    Lieber Gruß

    Ilka

    Gefällt mir

  2. Sehr schönes Kissen, sehr schöner Blog! Und so tolle Fotos! Was mich auch sehr beeindruckt, ist dein Häkel-Chart. Hast Du den selbst gemalt? Ich suche noch sowas oder muss es ebenfalls mit Malen versuchen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s