So startest du mit einem Zauberring

so häkelst du ein -stehendes Stäbchen-

Ein Zauberring ist bei Häkelarbeiten, die aus der Mitte heraus entstehen, eine tolle Alternative zu einer Luftmaschenkette die man mit einer Kettmasche zu einem Ring schließt.

Der große Vorteil beim Zauberring ist die Variabilität der Größe; du ziehst ihn so fest zusammen, bis sich das Loch in der Mitte schließt.

Und so gehts:

Zauberring

  1. Du schlingst das Garn 3x um deinen Zeigefinger.
  2. Du holst dir mit der Häkelnadel die hintere Schlinge unter den beiden vorderen hervor.
  3. Du schiebst den Ring vorsichtig von deinem Zeigefinger.
  4. Du sicherst den Ring zwischen Mittelfinger und Daumen, während du die ersten Luftmaschen häkelst.
  5. Du häkelst laut Anleitung weiter. Dein Ring besteht aus 2 Fadenringen und dem Fadenende; diese umhäkelst du.
  6. Du ziehst an dem Fadenende – sollte es zu streng gehen, ziehst du erst eine Schlinge fest, dann die zweite.
  7. Das Loch in der Mitte schließt sich, du kannst jetzt mit einer Kettmasche deine 1. Runde schließen.

Fertig!

Der Zauberring funktioniert vielleicht nicht gleich beim ersten Mal, aber mit ein bisschen Übung geht er dir sicher bald leicht von der Hand. 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu “So startest du mit einem Zauberring

  1. Pingback: Bunte Einkaufstasche | das Häkelkabinett

  2. Das muss ich so mal ausprobieren. Gibt ja glaube ich zwei Varianten für den Ring und ich mache immer die kompliziertere, weil ichs so gelernt habe! xD Könnte mir aber vllt. auch viel Arbeit ersparen. Man man man, ich muss auch endlich mal anfangen alle diese Techniken in meinem Blog zu erklären und zu veröffentlichen, dafür war er doch ursprünglich mal da. 😀

    Gefällt mir

  3. Pingback: So startest du mit einem Zauberring | Sabses Sweeties

  4. Super erklärt…danke sehr…das reblogge ich gerne…meine Seite ist Sabses Sweeties. Der Hinweis das dein Zauberring auch Fadenring genannt wird fehlt mir noch und im englischen Magic ring heißt. Es gibt ihn mit 2 Startschlaufen und 1 Startschlaufe (Anzahl der Wicklungen sind da einfach nur einmal 3 und einmal 2 am Finger). Und ein Vergleich wie man das früher gemacht hat = Luftmaschenring und die Maschen ins/durchs Loch gehäkelt wäre noch ein Upgrade…da sieht man den Unterschied, denn letzteren kann man nicht zuziehen ! LG Sabine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s