So häkelst du ein Oval

gehäkeltes Oval

Ein Oval ist eine geometrische Grundform, die man beim Häkeln immer wieder mal brauchen kann, z.B. als Sohle für einen Schuh (Babyschuh oder Hausschlapfen) oder als Boden für eine Tasche.

Das Oval besteht aus einem gehäkelten Kreis, der in der Mitte durch ein beliebig breites Rechteck unterbrochen wird.
Hier ein Bild zur Veranschaulichung:

gehäkeltes Oval

***

Für mein repräsentatives Oval habe ich eine Breite von 5 Maschen für das Rechteck gewählt. Je mehr Maschen, desto schmaler und breiter das Oval.

Die Zunahmen für den Kreis habe ich, wie schon hier beschrieben, versetzt, um Ecken zu vermeiden.

Ich habe das Oval spiralförmig gehäkelt; verwende eine Maschenmarkierung um den Anfang einer neuen Runde zu erkennen.

Voraussetzungen / Abkürzungen / Symbole:

◦ … Lm … Luftmasche
ɪ … fM … feste Masche
v … Zun … Zunahme = 2 fM in eine Masche der Vorreihe

Grundreihe = 7 Lm + 1 Hebeluftmasche
1. Runde: Zun, 5 fM, 3 fM i d letzte Lm, 6 fM (in d unteren Schlaufen der Grundreihe) (16)
2. Runde: 2 Zun, 5 fM, 3 Zun, 5 fM, 1 Zun (22)
3. Runde: (fM, Zun)x 2, 5 fM, (fM, Zun)x 3, 6 fM, Zun (28)
4. Runde: (Zun, 2 fM)x2, 5 fM, (Zun, 2 fM)x 3, 5 fM, Zun, 2 fM (34)
5. Runde: (2 fM, Zun, fM)x 2, 5 fM, (2 fM, Zun, fM)x 3, 7 fM, Zun, fM (40)
usw usf

Hier noch das Oval in Häkelschrift:

fM Oval Häkelschrift

Elefant

IMG_8604x

Den musste ich einfach nachhäkeln! 🙂
Für meinen Papa; der sammelt nämlich Elefanten. Eigentlich im Setzkastenformat, aber trotzdem!

Ursprünglich stammt die Anleitung laut Stephanie von All about Ami von Chisachi Kushima aus Japan und sieht so aus:

tumblr_inline_n4d4buYaSM1qfosqa

Stephanie hat die Häkelanleitung von 2 verschiedenen Quellen (spanisch und französisch) auf englisch übersetzt.
Und nach dieser habe ich den Elefanten gehäkelt.

Es hat wirklich Spaß gemacht!
Die Art wie der Körper / Kopf in den Rüssel und die Beine übergehen ist überaus gefinkelt überlegt.
Wer schon ein paar Amigurumis gehäkelt hat kann sich darauf freuen einmal eine neue Technik auszuprobieren.

Und aussehen tut er ja auch sehr putzig und originell! 🙂

Hier also die Links zu den Häkelanleitungen:

Bei Bedarf würde ich die Anleitung auch auf deutsch übersetzten, schreibt mir einfach in den Kommentaren.

***

So, versprochen ist versprochen; hier also die deutsche Übersetzung:

Du brauchst:

  • beliebiges Garn + Häkelnadel in passender Stärke
  • Stopfnadel
  • Füllwatte
  • 2 Sicherheitsaugen oder kleine schwarze Knöpfe
  • optional: Stoff für die Innenseite der Ohren

Abkürzungen / Voraussetzungen:

Lm …. Luftmasche
Km …. Kettmasche
fM …. feste Masche
hStb …. halbes Stäbchen
Zun …. Zunahme, es werden 2 Maschen in 1 Masche der Vorreihe gehäkelt
Abn …. Abnahme, 2 Maschen werden zusammen abgemascht

Der Elefant wird spiralförmig in Runden gehäkelt. Wie immer empfehle ich einen Maschenmarkierer oder alternativ ein kontrastfarbiges Garn am Anfang der Runde zu verwenden um nicht den Überblick zu verlieren.

Fotografien die einzelne Arbeitsschritte zeigen, findet ihr auf der Seite All about Ami:

Körper:

9 Lm bilden die Grundreihe
1. Runde: ab der 2. Lm von d Häkelnadel: 7 fM in die hinteren Schlaufen d Grundreihe; 3 fM i d letzte Lm. Grundreihe wenden, 6 fM in die vorderen Maschen d Grundreihe, 2 fM i d letzte Masche (durch das Arbeiten um die Grundreihe herum ergibt sich ein Oval). (18 Maschen)
2. Runde: 1 Zun, 6 fM, 3 Zun, 6 fM, 2 Zun (24)
3. Runde: 8 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 11 fM (27)
4. Runde: 1 Zun, 9 fM, 1 Zun, 2 fM, 1 Zun, 2 fM, 1 Zun, 6 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 1 fM (33)
5. Runde: 2 fM, 1 Zun, 6 fM, 1 Zun, 3 fM, 1 Zun, 3 fM, 1 Zun, 11 fM, 1 Zun, 2 fM, 1 Zun (39)
6. Runde: 1 Zun, 11 fM, 1 Zun, 4 fM, 1 Zun, 4 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 3 fM, 1 Zun, 3 fM (45)
7. Runde: 15 fM, 1 Zun, 5 fM, 1 Zun, 5 fM, 1 Zun, 17 fM (48)
8. Runde: 2 fM, 1 Zun, 14 fM, 1 Zun, 6 fM, 1 Zun, 6 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 4 fM, 1 Zun, 2 fM (54)
9. Runde: 4 fM, 1 Zun, 7 fM, 1 Zun, 7 fM, 1 Zun, 7 fM, 1 Zun, 17 fM, 1 Zun, 5 fM, 1 Zun, 1 fM (60)
10. Runde: 6 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 18 fM, 1 Zun, 6 fM, 1 Zun (66)
11. Runde: 66 fM (66)
12. Runde: 1 Zun, 17 fM, 1 Zun, 9 fM, 1 Zun, 9 fM, 1 Zun, 11 fM, 1 Zun, 7 fM, 1 Zun, 7 fM (72)
13. Runde: 72 fM (72)
14. Runde: 2 fM, 1 Zun, 18 fM, 1 Zun, 10 fM, 1 Zun, 10 fM, 1 Zun, 12 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 6 fM (78)
15. Runde: 78 fM (78)
16. Runde: 4 fM, 1 Zun, 19 fM, 1 Zun, 11 fM, 1 Zun, 11 fM, 1 Zun, 13 fM, 1 Zun, 9 fM, 1 Zun, 5 fM (84)
17. Runde: 84 fM (84)
18. Runde: 6 fM, 1 Zun, 20 fM, 1 Zun, 12 fM, 1 Zun, 12 fM, 1 Zun, 14 fM, 1 Zun, 10 fM, 1 Zun, 4 fM (90)
19.-22. Runde: 90 fM (90)
23. Runde: 39 fM, 6 Lm (überspringe 12 fM um eine Öffnung für den Rüssel freizulassen), 39 fM (84)
24. Runde: 37 fM, 1 Abn, 6 fM, 1 Abn, 37 fM (82)
25. Runde: 82 fM (82)
Schneide den Faden ab. Behalte eine Markierung in der letzten fM der 25. Runde.
Ab jetzt wird in Hin- und Rückreihen gehäkelt und zwar eine „Lasche“ unterhalb des Rüssels.
26. Reihe: Überspringe 37 fM. Schlinge das Garn neu an und häkle 8 fM (8)
27. Reihe: 1 Lm, wenden, 8 fM (8)
28. Reihe: 1 Lm, wenden, 1 Abn, 4 fM, 1 Abn (6)
29. Reihe: 1 Lm, wenden, 1 Abn, 2 fM, 1 Abn (4)
30. Reihe: 1 Lm, wenden, 2 Abn (2)
Schneide den Faden ab.

Nähe die Augen auf Höhe der 16.-17. Runde an.

Spätestens ab hier ist höchste Konzentration gefordert! 😉

 elephant_crochet_6x

Diese Abbildung habe ich von Petite Maille übernommen und mit deutschen Beschriftungen ergänzt.

Beine:

Für die Beine teilen wir die untere Öffnung des Körpers mit Hilfe von 4 Lm-Ketten (A-D), bestehend aus je 6 Lm. (siehe Abbildung)

Lm-Kette A: Schlinge den Garn in die (markierte) letzte fM der 25. Runde an. Häkle 6 Lm, überspringe 21 fM, Km i d 22 fM
Lm-Kette B: 6 Lm, Km in die letzte fM der 30. Reihe.
Lm-Kette C: 6 Lm, überspringe 15 fM ab der „Lasche“ unterhalb des Rüssels, Km i d 16 fM
Lm-Kette D: 6 Lm, überspringe 21 fM, Km i d letzte fM 25. d Runde.
Nun wird jedes einzelne Bein gehäkelt.

Die Stellen an denen das Garn für jedes Bein angeschlungen wird habe ich auf der Abbildung mit orangen Kreisen markiert, es wird in Richtung des krakeligen Pfeils gearbeitet.

Bein A:

Startet bei der letzten fM d Runde 25:
1. Runde: 21 fM (entlang des Körpers), 6 fM (entlang d Lm-Kette A) (27)
2. Runde: 27 fM (27)
3. Runde: 5 fM, 1 Abn, 12 fM, 1 Abn, 6 fM (25)
4. Runde: 17 fM, 1 Abn, 6 fM (24)
5. Runde: [2fM, 1 Abn] x6 (18)
6. Runde: [1 fM, 1 Abn] x6 (12)
7. Runde: 6 Abn
Schneide den Faden ab und vernähe das Loch.

Bein B:

Starte bei der 1.fM die auf die Km zw. der Lm-Kette A und Lm-Kette B folgt.
1. Runde: 15 fM (entlang des Körpers, 6 fM (entlang der Seitenkante der „Lasche“ unterhalb des Rüssels), 6 fM (entlang der Lm-Kette B) (27)
2. Runde: 27 fM (27)
3. Runde: 1 Abn, 12 fM, 1 Abn, 11 fM (25)
4. Runde:1 Abn, 23 fM (24)
5. Runde: [2 fM, 1 Abn] x6 (18)
6. Runde: [1 fM, 1 Abn] x6 (12)
7. Runde: 6 Abn
Schneide den Faden ab und vernähe das Loch.

Bein C:

Starte bei der letzten fM der 30. Reihe.
1. Runde: 6 fM (entlang der Seitenkante der „Lasche“ unterhalb des Rüssels), 15 fM (entlang des Körpers), 6 fM (entlang der Lm-Kette C) (27)
2. Runde: 27 fM (27)
3. Runde: 5 fM, 1 Abn, 12 fM, 1 Abn, 6 fM (25)
4. Runde: 17 fM, 1 Abn, 6 fM (24)
5. Runde: [2 fM, 1 Abn] x6 (18)
6. Runde: [1 fM, 1 Abn] x6 (12)
7. Runde: 6 Abn
Schneide den Faden ab und vernähe das Loch.

Bein D:

Starte bei der fM im Anschluss an Bein C.
1. Runde: 21 fM (entlang des Körpers), 6 fM (entlang Lm-Kette D) (27)
2. Runde: 27 fM (27)
3. Runde: 1 Abn, 12 fM, 1 Abn, 11 fM (25)
4. Runde: 1 Abn, 23 fM (24)
5. Runde: [2 fM, 1 Abn] x6 (18)
6. Runde: [1 fM, 1 Abn] x6 (12)
7. Runde: 6 Abn
Schneide den Faden ab und vernähe das Loch.

Rüssel:

Schlinge das Garn in dem Loch für den Rüssel an, und zwar in der Mitte der „Lasche“.
1. Runde: 3 fM (entlang der halben Lasche), 12 fM (entlang des Körpers), 3 fM (entlang der anderen Hälfte der Lasche) (18)
2. Runde: 18 fM (18)
3. Runde: [1 Abn, 4 fM] x3 (15)
4.-5. Runde: 15 fM (15)
6. Runde: [1 Abn, 3 fM] x3 (12)
7.-8. Runde: 12 fM (12)
9. Runde: [1 Abn, 2 fM] x3 (9)
10. Runde: 9 fM (9)
11. Runde: [1 Abn, 1 fM] x3 (6)
Schneide den Faden ab und vernähe das Loch.

Bauch:

Starte mit einem Zauberring (oder alternativ: 3 Lm, Km i d 1. Lm)
1. Runde: 6 fM (6)
2. Runde: 6 Zun (12)
3. Runde: [1 Zun, 1 fM] x6 (18)
4. Runde: [1 Zun, 2 fM] x6 (24)

Stopfe den Körper und den Rüssel fest mit Füllwatte. Nähe den Bauch entlang der 4 Lm-Ketten der Beine. (Der Bauch besteht aus 24 Maschen rundherum, jede Lm-Kette besteht aus 6 Lm, 4×6=24, passt also perfekt!)

Ohren (häkle 2 Stück):

7 Lm (das ist die Grundreihe)
1. Reihe: ab der 2. Lm von d Häkelnadel: 5 fM in die hinteren Schlaufen d Grundreihe, 3 fM in die letzte Masche; Grundreihe wenden, 4 fM i d vorderen Schlaufen d Grundreihe, 2 fM in die letzte Masche (durch das Arbeiten um die Grundreihe herum ergibt sich ein Oval) (14)
2. Reihe: 1 Zun, 4 fM, 3 Zun, 4 fM, 2 Zun (20)
3. Reihe: 1 fM, 1 Zun, 5 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 5 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun (26)
4. Reihe: 1 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun, 8 fM, 1 Zun, 1 fM, 1 Zun (32)
5.-6. Reihe: 2 hStb, 9 fM, 7 hStb, 9 fM, 5 hStb (32)
7. Reihe: [1 Abn, 8 fM, 1 Abn, 4 fM] x2 (28)
Schneide den Faden ab. Lasse dabei ca. 20 cm vom Faden übrig. Falte das Ohr in der Mitte, so dass es sich nach innen biegt. (Optional: Nähe ein Stück Stoff auf den Innenteil des Ohres.) Nähe die offene Seite zusammen. Nähe die Ohren an den Körper.

Schwanz:

Starte mit einem Zauberring (oder alternativ: 3 Lm, Km i d 1. Lm)
1. Runde: 4 fM (49
2. Runde: 4 fM (4)
3. Runde: [1 Zun, 1 fM] x2 (6)
4. Runde: 6 fM (6)
5. Runde: [1 Zun, 2 fM] x2 (8)
6.-7. Runde: 8 fM (8)
Schneide den Faden ab und nähe den Schwanz an den Körper.

Fertig!

Ich hoffe es haben sich keine Fehler eingeschlichen, falls doch, oder bei Fragen, bitte die Kommentarfunktion verwenden.

***

Ich wünsche euch eine frohe Adventzeit!

IMG_8607x

Ludmilla, das Blumenmädchen

Du brauchst:

  • Beliebiges Garn (ich habe 100% Schurwolle,LL 160m/50g verwendet;
    gut geht auch 100% Baumwolle, LL 120/50g) in beliebigen Farben; jeweils nur kleine Mengen
  • Häkelnadel Nr. 3 (bzw. zum Garn passende)
  • Stopfnadel
  • Füllwatte
  • kleine Dekoblumen (aus dem Bastelgeschäft)

Abkürzungserklärung:

Lm … Luftmasche
Hebe-Lm … ist eine Lm, die am Anfang einer Reihe dazu dient, eine bestimmte Ausgangshöhe zu erreichen
Km … Kettmasche
fM … feste Masche
Zun … Zunahme (2 Maschen in die selbe Masche der Vorreihe)
Abn … Abnahme (2 Maschen zusammen abmaschen)
M … Masche (damit ist die Masche der Vorreihe gemeint)

Weitere Voraussetzungen:

Zauberring, Häkelkordel

Ja, ich plane einmal selbst eine Anleitung für diese beiden Techniken zu fotografieren / schreiben, bis dahin verweise ich auf PlanetJunes Blog, die meiner bescheidenen Meinung nach die besten Videoanleitungen macht. Leider nur auf englisch, dafür versteht man das Prinzip auch allein beim zusehen.
Und hier sind sie:

Die Anleitung:

Die Ratte wird spiralförmig gehäkelt.
Lege dir zur Markierung einen kontrastfarbigen Faden unter die 1. Masche einer jeden Reihe (nimm einen etwa 10 cm langen Faden, den du nach jeder vollendeten Reihe abwechselnd auf die Außen- und Innenseite deiner Häkelarbeit legst). Somit weißt du immer, wo eine Reihe endet und die nächste beginnt.

Das Häkelmuster ist symmetrisch. Um der natürlich entstehenden Rechtsbiegung der Rundenübergänge (und somit einer Verzerrung) entgegenzuwirken, habe ich am Ende einer ca. jeden 2. Reihe eine zusätzliche feste Masche gehäkelt (+ 1 fM). Diese zählt nicht zu der Maschenanzahl der Runde (das ist die Zahl in der Klammer).

KOPF:

Starte mit einem Zauberring
1. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6 fM in den Ring
2. Rd.: 2 Zun, 4 fM (8)
3. Rd.: 1 fM, 2 Zun, 5 fM + 1 fM (10)
4. Rd.: 2 fM, 2 Zun, 6 fM (12)
5. Rd.: 3 fM, 2 Zun, 7 fM + 1 fM (14)
6. Rd.: 4 fM, 2 Zun, 8 fM (16)
7. Rd.: 13 fM, 2 Zun, 1 fM + 1 fM (18)
8. Rd.: 5 fM, 2 Zun, 6 fM, 2 Abn, 1 fM (18)
9. Rd.: 18 fM + 1 fM (18)
10. Rd.:4 fM, 1 Abn, 2 fM, 1 Abn, 4 fM, 2 Abn (14)
11. Rd.: 5 fM, 1 Abn, 5 fM, 1 Abn + 1 fM (12)
Fülle den Kopf mit Watte.
12. Rd.: 6 Abn (6)
Faden abschneiden und vernähen.

Nähe eine Nase über die 1. Runde und Augen zwischen die 6. Und 7. Runde.

OHREN:

Zauberring
1. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6 fM in den Ring
2. Rd.: 1 Zun, 5 fM, Km in die 1. fM

Lasse einen ca. 10 cm langen Faden hängen, um die Ohren an den Kopf zu nähen.
Nähe die Ohren zwischen die 8. und 9. Reihe des Kopfes.

KÖRPER:

Zauberring
1. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6 fM in den Ring
2. Rd.: 6 Zun (12)
3. Rd.: 6x [1 Zun, 1 fM] + 1 fM (18)
4. Rd.: 3x [2 fM, 1 Zun], 9 fM (21)
5. Rd.: 3x [3 fM, 1 Zun], 9 fM + 1 fM (24)
6. Rd.: 24 fM
7. Rd.: 24 fM + 1 fM
8. Rd.: 24 fM
9. Rd.: 3x [3 fM, 1 Abn], 9 fM + 1 fM (21)
10. Rd.: 3x [2 fM, 1 Abn], 9 fM (18)
11. Rd.: 6x [1 fM, 1 Abn] (12)
12. Rd.: 12 fM
13. Rd.: 12 fM
Fülle den Körper mit Watte.
14. Rd.: 4x [1 fM, 1 Abn] (8)
15. Rd.: 4 fM, 1 Km (es wird nur eine halbe Runde gehäkelt)

Lass einen ca. 15 cm langen Faden hängen, um den Kopf an den Körper zu nähen.

ARME :

Häkle eine 6 Reihen lange, 3-gliedrige Kordel (2 Stück)
Lass einen ca. 15 cm langen Faden hängen, um die Arme an den Körper zu nähen.

FÜßE:

Häkle eine 7 Reihen lange, 4-gliedrige Kordel (2 Stück)
Lass einen ca. 15 cm langen Faden hängen, um die Füße an den Körper zu nähen.

SCHWANZ:

20 Lm
Lass einen ca. 15 cm langen Faden hängen, um den Schwanz an den Körper zu nähen.

Wenn du alle Teile zusammennähst, sieht Ludmilla jetzt so aus:

Ludmilla, die gehäkelte Maus

KORB:

Zauberring
1. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6 fM
2. Rd.: 3x [1 Zun, 1 fM] (9)
3. Rd.: 3x [1 Zun, 2 fM] (12)
4. Rd.: 12 fM
5. Rd.: 12 fM nur in die hintere Schlaufe, 1 Km in die nächste M

Wende den Korb auf die linke Seite.
8 Lm, 1 Km in die gegenüberliegende Seite der Korböffnung
Faden abschneiden und vernähen.
Fülle den Korb mit einem kleinen Knäuel braunen Garns.

HUT:

Zauberring
1. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6 fM in den Ring
2. Rd.: 6 Zun (12), 1 Km in die nächste M
3. Rd.: 1 Hebe-Lm, 12 fM nur in die hintere Schlaufe
4. Rd.: 12 fM, 1 Km in die nächste M
5. Rd.: 1 Hebe-Lm, 6x [1 Zun, 1 fM] nur in die vordere Schlaufe (18)
6. Rd.: 6x [1 Zun, 2 fM]

Faden abschneiden und vernähen.

KLEID:

Das Kleid wird nicht spiralförmig, sondern in Runden gearbeitet. Jede Runde beginnt mit entweder einer Hebe-Lm oder Luftmaschen als Ersatz für ein Stäbchen, und endet mit einer Kettmasche in die 1. Masche der Runde.

1. Rd.: 20 Lm, Km in die 1. Lm
2. Rd.: 1 Hebe-Lm, 20 fM, Km in die 1. fM
3. Rd.: 1 Hebe-Lm, 20 fM, Km in die 1. fM
4. Rd.: 3 Lm , 2 Stb in die 1. M, 3 Stb in jede 2. M, Km in die 3. Lm
5. Rd.: 3 Km (um zu der Lm der Vorreihe zu gelangen), 3 Lm, 2 Stb in den freien Raum unter der Lm, 1 Lm, [3 Stb, 1 Lm] in jeden „Lm-Raum“, Km in die 3. Lm
6. Rd.: wiederhole die 5. Runde
7. Rd.: Farbwechsel! 1 Hebe-Lm, 1 fM in jedes Stb und jede Lm der Vorreiche, Km in die 1. fM

den Garn an der oberen Seite des Kleides anschlingen, 1 Hebe-Lm, 20 fM, 1 Km in die 1. fM
Faden abschneiden und vernähen

Träger:
Markiere dir jede 5. Masche der zuletzt gehäkelten Runde.
*Schlinge den Garn in einer der Markierungen an, 5 Lm, Km in nächste Markierung
Faden abschneiden und vernähen.
* wiederholen

Fertig!

Viel Spaß beim Häkeln!

 ***

Ludmilla, die gehäkelte Maus